Hans-Flesch-Gesellschaft

Forum für akustische Kunst

Denken, Hören, Treffen

Leipziger Buchmesse hört hin

Die Leipziger Buchmesse ist in vielerlei Hinsicht auch für das Audio-Fach interessant. Ausdrücklich zum Beispiel bei der Veranstaltung “Hörspiele können mehr als unterhalten” am 14. März im Rahmen von “Leipzig liest”.

Amelie Becker, Paul Conrad und Franziska Vorberger diskutieren unter der Moderation von Friedemann Brenneis zum Thema “Auditive Medien als Werkzeuge der aktiven Bildungsarbeit und Kulturvermittlung”.

Aus dem Hinweis:

“Wie können Menschen unabhängig ihres kulturellen Hintergrundes oder ihrer Bildung für neue Themen gewonnen und aktiv in diese eingebunden werden? Experten einer spannenden Talkrunde stellen neue Einsatzmöglichkeiten des Hörspiels vor und diskutieren darüber, wie die einfache und wirkungsvolle Arbeit mit auditiven Medien Kinder, Jugendliche und Erwachsene für vermeintlich langweilige Themen begeistern kann.

Denn: Ob in der Auseinandersetzung mit Schumann und Goethes Faust, dem Erkunden neuer Klangwelten oder dem Entdecken der Geheimnisse der Natur – das Gestalten eigener Hörspiele und Soundcollagen hilft Hemmschwellen abzubauen und sich über den Vermittler “Hörspiel” auf Unbekanntes und Neues einzulassen.”

Hier findet die Veranstaltung statt:

Forum Hörbuch + Literatur, Halle 3, Stand B500

Hier gibt es mehr Informationen:

http://www.leipzig-liest.de/veranstaltungen/8974

 

Hinterlasse eine Antwort