Hans-Flesch-Gesellschaft

Forum für akustische Kunst

Denken, Hören, Schreiben

Jazzomat Research Project – kostenloser Software-Download

Das genannte Projekt veröffentlicht das “MeloSpySuite Software Toolkit”, zum freien Download.

Aus der Produktbeschreibung:

“MeloSpySuite ist ein frei verfügbares Stand-alone-Software-Toolkit, das mehrere Befehls-zeilen-Programmen zur Analyse einstimmiger Melodien, insbesondere Jazzimprovisationen, umfasst. Es enthält Programme zur Merkmalsextraktion (melfeature), zum Pattern-Mining (melpat) und zur Datenkonvertierung (melconv) sowie eine detaillierte Dokumentation und eine Reihe einführender Tutorials.

Kostenloser Download unter: http://jazzomat.hfm-weimar.de/download/
Eingeschlossen im Software Toolkit ist die Weimar Jazz Datenbank (WJazzD), die derzeit mehr als 100 Jazzsolos verschiedener Musiker und Stile umfasst. Die Daten können direkt mit den Analyse-Tools von MeloSpySuite untersucht werden. Die Solos wurden in einem MIDI-artigen Format (Tohöhe, Onset, Tondauer) transkribiert, zusätzlich wurden metrische Informationen, Akkorde, Formteile und Phrasenunterteilung sowie umfassende Metadaten zu Stil, Genre, Tempo, rhytmischem Feeling usw. von Experten annotiert. Die Weimar Jazz Datenbank wächst kontinuierlich und wird durch regelmäßige Updates öffentlich zugänglich gemacht. Außerdem enthält das Software-Paket eine Version der Essener Volksliedsamm-lung mit etwas 8000 Volksliedern und Zentral-, West- und Osteuropa.
Die Veröffentlichung der Jazzomat Web Application, die auf MeloSpySuite aufbaut, ist für Ende 2014 geplant.
Das Jazzomat Research Project am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena, Hoch-schule für Musik FRANZ LISZT Weimar widmet sich der Analyse einstimmiger Jazzimprovisa-tionen mit Hilfe von statistischen und rechnergestützten Methoden. Das Forschungsprojekt wird durch eine dreijährige Projektförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft finan-ziert (Oktober 2012 bis September 2015), vgl. http://jazzomat.hfm-weimar.de.
Der Internationale Forschungsworkshop The Jazzomat Project: Issues, applications and perspectives for computational methods in jazz research (Weimar, 26./27. September 2014) widmet sich der Jazzimprovisations. MeloSpySuite und anderen Analyseansätzen (Weimar, 26./27. September). Die Teilnehmer kommen aus den Bereichen Jazzforschung, kognitive Musikwissenschaft und Music Information Retrieval.
Weimar, im März 2014
Dipl.-Ing. Jakob Abesser, Dr. Klaus Frieler, Prof. Dr. Martin Pfleiderer, Wolf-Georg Zaddach, MA”

Hinterlasse eine Antwort