Hans-Flesch-Gesellschaft

Forum für akustische Kunst

Hören, Treffen

11. Internationales Klangkunstfest Berlin 2014

Vom 17.09. bis 02.10. locken mehrere Veranstaltungen offene und interessierte Ohren…und andere Sinnesorgane. Das Klangkunstfest steht dieses Jahr unter dem Banner >hören::multisensorial< .

Weitere Informationen (Dank an Thomas Gerwin!):

“Der Mensch nimmt grundsätzlich ganzheitlich wahr. Jeder sinnliche Stimulus besteht aus einem Konglomerat unterschiedlicher Reize aller Sinnesorgane in unterschiedlicher, sich sogar oftmals während des Rezeptionsvorgangs ändernder Gewichtung und Ausprägung. Auch das Hören, um das es beim Klangkunstfest Berlin vor allem geht, muß daher als multisensoriales Ereignis aufgefasst und beschrieben werden, dessen Fokus eben zunächst auf der Aufnahme von Schallwellen liegt. Wie diese Schallwellen aber aufgenommen und sodann interpretiert werden, hängt stark von den anderen Stimuli ab, die den Hauptreiz multimodal begleiten. Das Internationale Klangkunstfest Berlin 2014 soll zu seinem 10-jährigen Jubiläum das Zusammenspiel des (kunstsinnigen) Hörens mit den anderen Sinnesorganen und gegenseitige Beeinflussungen thematisieren, bespielen und künstlerisch untersuchen. In thematischen Konzerten mit zahlreichen Uraufführungen, einer Klangkunst-Ausstellungen mit überwiegend neuen Arbeiten, einem Symposium, Soundwalks und einer Führung wird zeitgenössische Klangkunst in ihren schillernden Facetten präsentiert. Das gesamte Festival mit Künstlern aus Argentinien, Australien,  Brasilien, Canada, Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Japan, Kolumbien, Kroatien und USA ist als weltweit erstes durchgehend multisensorial konzipiert.

Künstlerische Leitung: Thomas Gerwin

Die Veranstaltungen

Mi, 17.9.

19:00    schmecken::hören (Eröffnung) >Mitte Museum

Eröffnung durch Bezirksstadträtin Sabine Weißler und Museumsdirektorin Kerstin Sittner-Hinz mit Werken von Katia Guedes UA, Martin Daske „KulinAria“ (2010) sowie dem Preiswerk der Internationalen Ausschreibung: “Growing Verse” von Junya Oikawa.  

Do, 18.9.

17:30    hören::multisensorial (Treffpunkt vor dem Mitte Museum)

Ausstellungsführung für Blinde und Sehbehinderte  mit Thomas Gerwin

Fr, 19.9.

riechen::hören („KlangWelten ad hoc spezial“) >Bibliothek am Luisenbad

19:00    Soundwalk

20:00    Konzert mit Werken von Georg Katzer, Hans Ulrich Götte UA, Robert Voisey UA, Thomas Gerwin UAund Robert Voisey, David Morneau, Yiannis Christofides  mit BIT (Britta Pudelko, Ingo Reulecke, TG.),Hans Ulrich Götte (Klavier, Elektronik)

Do, 25.9.

sehen::hören >Bibliothek am Luisenbad

19:00    Soundwalk

20:00    Konzert mit Werken Javier Garavaglia/Claudia Robles, David Morneau, Robert Voisey, Ralf Hoyer, Edward Schocker/Suki O’Kane UA

So, 28.9.

11:00-16:00    Symposium hören::multisensorial >Bibliothek am Luisenbad

Diskussion, Auswertung des Fragebogens zur Ausstellung, „Anprobe“ mit dem textilen Duft-Objekt von Beatrice Oettinger, Führung im Kräutergarten mit Augenklappen sowie Werke von Darren Copeland, Marion Fabian sowie Robert Voisey, Ellainie Illois, Melissa Gray

mit PD Dr.Christa Brüstle, Dr.Ulrike Liedtke, Dr.Konstanze Thümmel und den KünstlerInnendes 11. Internationalen Klangkunstfests 2014

Do, 2.10.               

fühlen::hören >Mitte Museum + Bibliothek am Luisenbad

19:00    Soundwalk (Mitte Museum)

20:00    Konzert mit Werken von Susanne Stelzenbach BE, Helmut Zapf UA, Thomas Gerwin BE und Milica Paranosic mit dem „Kammerensemble ad hoc“ (Ivo Berg, Thorsten Bloedhorn, Thomas Gerwin, Axel Haller, Klaus Janek, Dietrich Petzold, Claudia Risch, Susanne Stelzenbach)

Ausstellung im Mitte Museum(geöffnet So-Mi 10-17h, Do 10-20h)

mit neuen multisensorialen Werken von Ina Abuschenko-Matwejewa, André Bartetzki, DEKRA-Hochschule,Adam Geczy,Thomas Gerwin, Silja Korn, Lutz Matschke,Satoshi Morita,Beatrice Oettinger und Nicolas Wiese

Eine Veranstaltung von inter art project in Kooperation mit dem Institut für multisensoriale Kunst IfmK, dem Bezirksamt Mitte von Berlin, dem Mitte Museum – Regionalgeschichtliches Museum Mitte Wedding Tiergarten, dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein ABSV e.V., der Electronic Music Foundation New York, Circuit Bridges New York (Ltg. Robert Voisey), NAISA Sound Travel Toronto, dem Thingamajigs Festival San Francisco und der DEKRA-Hochschule für Medien Berlin.

Gefördert durch die Initiative Neue Musik Berlin und den Bezirkskulturfonds Berlin-Mitte.

Medienpartner: Kulturradio vom RBB

Eintritt frei / Reservierung: mail@thomasgerwin.de  Programmdetails unter: www.inter-art-project.de

Orte: (beide U-Pankstrasse, M27)

Mitte Museum, Pankstr.47, 13357 Berlin

Bibliothek am Luisenbad, Travemünder Str.2, 13357 Berlin

Hinterlasse eine Antwort